Energiekosten belasten Wirtschaftlichkeit.

 

Noch vor einigen Jahren trugen allein der Standort, die Ausstattung sowie die Kaltmiete einer Immobilie ihrer Wirtschaftlichkeit Rechnung. Stand heute bestimmen weit mehr Einflussfaktoren, ob und inwieweit eine Liegenschaft effizient betrieben werden kann. So geht etwa ein nicht zu vernachlässigender Teil der Gesamtaufwände einer Immobilie auf die Energieversorgungskosten und die damit in Verbindung stehenden Einzelposten zurück. Die in den letzten Jahren stetig steigenden Preise in diesem Bereich entwickeln sich für Immobilienbesitzer und Mieter mehr und mehr zu einem wachsenden Kostenrisiko. Die Aufrechterhaltung einer effizienten Bewirtschaftung und der Wettbewerbsfähigkeit der Liegenschaften wird dadurch nicht unbedingt einfacher. Den Handlungsbedarf erkannt, stehen die Verantwortlichen jedoch häufig vor intransparenten Marktstudien und Branchenauswertungen, was die Ableitung eines zukunftsweisenden Maßnahmenkatalogs zusätzlich erschwert. Darüber hinaus sehen sich die Immobilienbetreiber regelmäßig mit wechselnden Rahmenbedingungen konfrontiert, deren komplexe Einflussnahme auf energetische Wirtschaftlichkeitsrechnungen nur mühsam und mit hohem Aufwand auszumachen ist.

So bleiben Immobilien wirtschaftlich: Energiekosten nachhaltig senken.

Wir zeigen unseren Kunden mögliche Einsparpotentiale im Energiebereich auf und helfen ihnen bei der effizienten Umsetzung geeigneter Maßnahmen. So gelingt die Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit einer Immobilie. Die dafür notwendige energietechnische Bewertung führen unsere Berater im Zuge einer unabhängigen Studie oder im Rahmen des an die ProFM vergebenen technischen Immobilienmanagements durch. Auf Grund unseres vollständigen Lösungsansatzes und der Expertise unseres Teams, können die Maßnahmen individuell auf jede Liegenschaft und deren Bedürfnisse sowie auf die wechselnden Rahmenbedingungen abgestimmt und erarbeitet werden. Dabei stehen neben anderen folgende Beratungsleistungen im Fokus:

  • Energetische und betriebskostentechnische Beurteilung von geplanten Neuanlagen (z.B. BHKW, Beleuchtungsanlagen, Kältemaschinen, Lüftungsanlagen, Warmwassererzeugungsanlagen, etc.)
  • Konzepterstellung für die Optimierung von vorhandenen Anlagen im Bereich der Energieeffizienz sowie des Betriebs und der Wartung von technischen Anlagen.
  • Betriebswirtschaftliche Beurteilung bezogen auf die notwenigen Investitionen (Amortisation)
  • Unterstützung bei der Konzepterstellung und der Umsetzung des Konzeptes, bezüglich der Erfassung und Verwaltung von nebenkostenrelevanten Messgrößen.

Unsere Erfahrung - Ihr Mehrwert.

Sie profitieren von:

  • Effizientem Energieeinsatz
  • Kostenreduktion im Bereich Energieverbrauchs
  • Steigerung der Wirtschaftlichkeit
  • Transparenten Entscheidungsgrundlagen
  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Sicherstellung der gesetzlichen Anforderungen.

Kundenstimmen zu unseren Beratungsleistungen

 

Lesen Sie im Interview mit Herbert Krüger, inwieweit die Stadt Aschaffenburg von der Zusammenarbeit mit ProFM profitiert:

Interview herunterladen